Behandlungen

Diagnostik

Therapie

MAGNETFELDTHERAPIE

Schon seit vielen Jahrhunderten hat man die heilende Wirkung der Magnete erkannt und auch eingesetzt. In Asien, besonders Japan, gehören Magnete zu den häufigsten Heilmitteln bei Schmerzen. Auch in der Tiermedizin gehört die Behandlung verschiedener Indikationen durch Magnetfelder zum Alltag. Magnetische Impulse, die den Organismus vollständig durchdringen, geben dem Körper Signale ab, die dieser wiederum umsetzt. Natürliche elektrische Spannungen bzw. Ströme, die der menschliche Körper zur Funktionssteuerung aussetzt, werden unterstützt.

Durch Magnetfeldbehandlungen werden im behandelten Gewebe der Zellstoffwechsel, der Energiestoffwechsel gefördert (ATP-Anstieg ist messbar), lokal die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung verbessert, und der aktivierte Ionentransport setzt verschiedene chemische Prozesse in Gang. Zudem wird die Vasomotion (Frequenz und Amplitude der Eng- und Weitstellung) der kleinen Arterien (Arteriolen) und kleinen Venen (Venolen) gefördert, wodurch die Mikrozirkulation besser an die lokalen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Für die Ohrakupunktur besonders interessant ist die Anwendung von japanischen Magnet-Kügelchen, durch welche zwei ergänzende Methoden ihre Vollendung finden.

Scroll to Top